Topic outline

  • General

    Herzlich Willkommen im
    PROLAB Produkt+Produktion!

    www.prolab.thga.de

    Hier finden Sie allgemeine Informationen zu:

    • Veranstaltungen im jeweiligen Semester
    • Umdrucken etc.
    • Praktika
    • Master-Kurs P+P
    • Klausureinsicht (Ablauf, Formular)
    • Leitfaden wiss. Arbeiten, PROLAB Produkt+Produktion
  • Kurseinschreibung zum Semesterstart

    Die jeweiligen Kurse beginnen zum Semesterstart mit einer Einführungsveranstaltung.

    In dieser Einführungsveranstaltung erhalten Sie Informationen zur Kurseinschreibung, zum Kurs und bei Bedarf zu  entsprechenden Praktika sowie zu Ausarbeitungen. Die Möglichkeit zur Kurseinschreibung ist aus organisatorischen Gründen zeitlich begrenzt. Die Anmeldung zum Praktikum erfolgt i.d.R. später im Anschluss an die Kurseinschreibung im dazugehörigen Kurs auf der Lernplattform. Dort können Sie sich ggf. in die möglichen Gruppen selbst einteilen.

    • This topic

      Kurse im Sommersemester

      SS21

      Die Kurse beginnen mit Informationen in den jeweiligen Kursen auf der Lernplattform.
      Start: KW 13 / 2021

      Wegen der zentralen Einführungsveranstaltungen zum Anfang der KW 13 und auch wegen der Osterfeiertage kann es sein, dass die speziellen Einführungsveranstaltungen entsprechend verschoben werden müssen.

      Zu den Kursen können Sie sich mit entsprechendem Passwort innerhalb eines Zeitraums zwischen KW13-KW17 anmelden.

      Aus organisatorischen Gründen möchten wir darum bitten, sich nur anzumelden, wenn Sie diesen Kurs belegen möchten.

      Je nach Konzeption werden Sie entweder Unterstützungen und Informationen zu Ihrem Selbststudium erhalten oder über den virtuellen Vorlesungsraum (ZOOM-Meeting) die Möglichkeit erhalten, Kursinhalte zu erörtern.
      Bereiten Sie sich dazu an Ihrem heimischen Rechner durch die Installation der "ZOOM-App" vor. Beachten Sie die im jeweiligen Kurs vorliegenden Beschreibungen. Die Nutzung von Lautsprechern oder Kopfhörern und Mikrofon sowie einer Kamera wäre dabei sinnvoll. Eine Kamera empfiehlt sich insbesondere bei Kursen, die einen direkten und persönlichen Diskurs erlauben. Beachten Sie dabei die Hinweise der Dozent*innen.
      Für alle ist es schwierig, am installierten Rechnerarbeitsplatz mit einem "Blackscreen" zu sprechen. Helfen Sie mit, die Situation ein wenig zu vermenschlichen.

      Beachten Sie weiterhin die Hinweise in Ihren Kursen auf der Lernplattform!

      Veranstaltungen bei Prof. Dr. Kortenbruck

      • Industrial Engineering 1 (IE1)
        • Vollzeit: 01.04.21 17:15 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs (wegen interner Termine verschoben!)
        • Teilzeit: 01.04.21 17:15 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs
        • Anmeldezeitraum: 29.03.21 (16:00) - 29.04.21
        • Zugang: 2021erGIE-Zugang
      • Produktionsplanung und Steuerung (PPS)
        • Vollzeit: 12.04.21 13:15 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs
        • Teilzeit: 10.04.21 09:15 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs
        • Anmeldezeitraum: 29.03.21 (16:00) - 29.04.21
        • Zugang: 2021er PPS-Sommersemester
      • Produktionsorganisation (PO)
        - Studierende ab 2. Semester im Masterstudiengang Maschinenbau
        • 12.04.21 17:15 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs
        • Anmeldezeitraum: 29.03.21 (17:00) - 29.04.21
        • Zugang: PO marrich richtich
      • Innerbetriebliche Logistik / Fabrikplanung (IBL/FP) LB Bosel
        • 06.04.2 18:45 Uhr, ZOOM-Meeting im Kurs | Krankheitsbedingter Ausfall. Nähere Informationen folgen.
        • Anmeldezeitraum: 29.03.21 (16:00) - 29.04.21
        • Zugang: Kleinladungsträger2021

      Der Übungs- und Praktikumsbetrieb startet generell entsprechend später.

      Veranstaltungen bei Prof. Dr. Vöth

      • Maschinenelemente I (MEI)
        • Studiengang: Bachelor Maschinenbau, Bachelor Verfahrenstechnik, Vollzeit und Teilzeit
        • Moodlekurs: Maschinenelemente, Passwort: ad
      • Konstruktionstechnik (KT)
        • Studiengang: Bachelor Maschinenbau, Vollzeit und Teilzeit
        • Moodlekurs: Konstruktionstechnik, Passwort: ad
      • Maschinendynamik (MD)
        • Studiengang: Master Maschinenbau, Teilzeit
        • Moodlekurs: Maschinendynamik, Passwort: ad
      • Praktikum im PROLAB Produkt + Produktion

        Fächer:

        • Produktionsplanung und –steuerung
        • Innerbetriebliche Logistik / Fabrikplanung

        Praktikumsregeln

        • In der Einführungsveranstaltung des jeweiligen Faches werden die notwendigen organisatorischen Randbedingungen mitgeteilt. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist Pflicht. Dort erhalten Sie auch den Zugangscode zur Kurseinschreibung.
        • Die Studierenden sollen sich rechtzeitig zum Praktikum anmelden. Detaillierte Informationen finden Sie unter: 
          https://www.thga.de/studium/pruefungen/pruefungsorganisation/ausarbeitungen/
        • Die Anmeldung erfolgt unmittelbar auf der Lernplattform „Moodle“. Aus organisatorischen Gründen besteht eine Anmeldefrist. Eine Anmeldung nach Ablauf der Frist ist nicht möglich. Der Zugang resp. die Zugangsmöglichkeiten werden in der Einführungsveranstaltung mitgeteilt.
        • Über die Lernplattform erhalten Sie Informationen über die Praktikumstermine der jeweiligen Gruppen.
        • Die Praktikumsinhalte sollen das Gelernte aus den statt­gefundenen Vorlesungen vertiefen. Die Studierenden sind gefordert, sich auf das jeweilige Praktikum entsprechend vorzubereiten. Vorbereitende Aufgaben werden eine Woche vor dem jeweiligen Praktikumstermin über die Lernplattform „Moodle“ zu Verfügung gestellt. Zu Beginn jeden Termins findet eine mündliche Überprüfung der vorzubereitenden Aufgaben statt. Unvorbereitete Studierende stören den Ablauf für die anderen teilnehmenden Studierenden und können nicht am Praktikum teilnehmen.
        • Die Einhaltung des Praktikumstermins ist verpflichtend. Am Ende des Semesters wird ein Termin angeboten, an dem max. ein versäumtes Praktikum nachgeholt werden kann. Im Krankheitsfall ist ein Attest vorzulegen.
        • Die festgelegten Praktikumstermine sind pünktlich einzu­halten. Zu spät kommende Studierende stören den Ablauf für die anderen teilnehmenden Studierenden.
          Eine Teil­nahme ist dann nicht gewährleistet und kann unter diesen Umständen nur bedingt quittiert werden. Im Wiederholungsfall kann der Studierende für das laufende Semester vom Praktikum ausgeschlossen werden.
        • Ein Testat über die Praktikumsteilnahme kann nur erteilt werden, wenn alle Praktikumstermine erfolgreich absolviert wurden.

           

        • Informationen zum Kurs P+P (Master-Modul Produktentwicklung)

          Gegenstand dieses Kurses ist die Durchführung einer Facharbeit (Ausarbeitung), die nach Abschluss dieses Kurses Ihr Prüfungsergebnis darstellt.
          Die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt auf Grundlage der Anmeldung zu "Praktika und Lehrveranstaltung" bei der Abfrage des Wissenschaftsbereiches im Sommersemester. Dieses ist aufgrund der Ressourcenplanung und Qualitätssicherung notwendig. Für die angemeldeten Studierenden werden die erforderliche Zusatzinformationen in der Einführungsveranstaltung zu Beginn des Wintersemesters gegeben.

          Aus organisatorischen Gründen und der Zuordnung Ihrer Aufgabenstellung ist die Anmeldung zum Kurs P+P auf dieser Plattform erforderlich. 
          Zur Ausarbeitung sind nur Studierende zugelassen, die sich in der o.g. Abfrage zur Ausarbeitung angemeldet haben. Die Liste dieser Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung zum Kurs P+P erfolgt zentral auf der Basis der vorliegenden Liste.

          Am Kurs sollen nur Studierende teilnehmen, die sich aufgrund der bisher erbrachten Leistungen in der Lage sehen, eine wissenschaftliche Arbeit mit Innovationsansatz zu erstellen.
          Nach Einschreibung in diesen Kurs über die Lernplattform Moodle (vgl. Kurs P+P im WS) haben Sie die Aufgabe, Ihre Themenstellung resp. Themenkategorie zu bearbeiten.

          Wichtig ist die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung. Dort werden Ihnen alle organisatorischen Rahmenbedingungen mitgeteilt. Ebenso bekommen Sie hier Informationen über die einheitliche Gestaltung der Ausarbeitung (Formate, Verwendung von Bildmaterial und Literatur usw.) sowie über den Zeitplan und die Betreuung. Dort wird ebenso auf die Notwendigkeit einer Eigenständigkeitserklärung hingewiesen. Diese ist einerseits zur Bescheinigung der eigenen Inhalte und der entsprechenden Anwendung der Zitierung notwendig, andererseits ist dort die Überlassung Ihrer erarbeiteten Inhalte geklärt, die uns im Sinne unserer Hochschule erlaubt, diese ganz oder teilweise bei adäquatem qualitativen Anspruch unsererseits zu veröffentlichen (ggf. in Herausgeberschaft).

          Die Einführungsveranstaltung zum Kurs P+P für zuvor angemeldete Studierende ist am

          Donnerstag, den 8. Oktober 2020 um 17:15 Uhr

          im PROLAB Produkt+Produktion.
          Aus gegebenen Anlass erfolgt die Einführungsveranstaltung über "ZOOM" im Kurs P+P.

          • Klausureinsicht

             Innerhalb der Prüfungsperiode absolvieren viele Studierende aus mehreren Studiengängen Prüfungen des PROLAB Produkt+Produktion. Daher kann es sein, dass die Prüfungskorrektur verzögert, jedoch in der Regel nicht später als sechs Wochen nach dem Prüfungsereignis erfolgt. Bezogen auf die Prüfungsordnungen haben die Studierenden nach Veröffentlichung des Prüfungsergebnisses innerhalb einer Frist von vier Wochen die Möglichkeit, eine "Prüfungseinsicht" zu beantragen. Die Prüfungseinsicht erfolgt nicht vereinzelt, sondern wird aus terminlichen und organisatorischen Gründen gebündelt. Die Anträge werden daher innerhalb der gesetzten Frist gesammelt und anschließend zu einem Einsichtstermin koordiniert. Auch dieses kann sich aufgrund der Größenordnung zeitlich im Folgesemester verschieben. Daher bitten wir um Verständnis.

            Zur Beantragung füllen Sie daher bitte das hier zum Download zur Verfügung gestellte Formular aus und senden Sie es an das PROLAB Produkt+Produktion. Dafür stehen die wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Verfügung. Vermeiden Sie zur Vereinfachung der Beantragung die Zusendung formloser Mails.

          • Leitfaden für wissenschaftliche Ausarbeitungen

            Dieser Leitfaden ist bei allen Ausarbeitungen im PROLAB anzuwenden.